Interpellation: 5G Mobilfunkantennen in Buchsi

Auch in Münchenbuchsee sind die ersten Baugesuche zur Umrüstung bestehender Mobilfunkantennenstandorte auf die 5G-Technologie hängig. Es ist zudem zu erwarten, dass auch Gesuche für neue Antennenstandorte eingereicht werden, sobald im Rahmen der Ortsplanungsrevision die planerischen Grundlagen geklärt sind. Ich bitte den Gemeinderat um die Beantwortung der folgenden Fragen zum Umgang mit Mobilfunkantennen: Welche Vorkehrungen trifft […] » Weiterlesen

Einfache Anfrage: Dauerparkierer an der Radiostrasse

Seit längerem fällt auf, dass die weisse Zone an der Radiostrasse von verschiedenen Seiten für Langzeitparkierung missbraucht wird. Neben PWs (nicht selten mit ausländischen Kontrollschildern) werden oft Nutzfahrzeuge, Anhänger, Wohnwagen oder Wohnmobile abgestellt. Die häufige Belegung der Parkplätze ganz im Norden (nahe an der Dorfgrenze) zeigt klar, dass hier keine Besucher der Saal- und Freizeitanlage […] » Weiterlesen

Einfache Anfrage: Sachbeiträge an Vereine

Dorfvereine von Münchenbuchsee können bei der Gemeinde eine Finanzhilfe von maximal 2’000 Franken pro Jahr beantragen. Die „Richtlinie für Finanzhilfen an Vereine“ vom 30. Juni 2014 sorgt für eine Gleichbehandlung aller Dorfvereine in Bezug auf diese Finanzhilfe. Die Gemeinde gibt pro Jahr dafür rund 33’000 Franken aus (Konto 3636.02 der Rechnung). Neben Finanzhilfen profitieren die […] » Weiterlesen

Motion: Netto Null CO2-Emissionen in Münchenbuchsee bis 2050

Antrag Der Gemeinderat wird beauftragt, einen Plan zu erstellen, wie der CO2-Ausstoss auf dem Gebiet der Gemeinde Münchenbuchsee bis spätestens 2050 auf netto Null reduziert werden kann. Weder Privatpersonen noch Industrie, Gewerbe, Landwirtschaft, Verwaltung oder Vereine sollen nach 2050 mehr CO2 emittieren, als innerhalb der Gemeindegrenzen aufgenommen werden kann. Das Vorgehen zur Erstellung dieses Plans […] » Weiterlesen

Einfache Anfrage: Auswirkungen der neuen Abfallverordnung auf die Gemeinde Münchenbuchsee

Per 01.01.2019 gelten neue Regelungen zur Abfallentsorgung, welche auch Auswirkungen auf die Gemeinden haben. Der Bund lockerte das Entsorgungsmonopol teilweise, der Kanton Bern setzt dieses konsequent um. Unternehmen mit mehr als 250 Vollzeitstellen müssen selber wählen, wer ihren Abfall abholen soll. Die freie Wahl des Anbieters gilt neu auch für Siedlungsabfälle wie Kehricht, Glas, Karton […] » Weiterlesen

Einfache Anfrage: Geplante Investitionen 2019 Schulanlagen Münchenbuchsee

Im Finanz- und Investitionsplan 2018-2023 sind per 2019 folgende steuerfinanzierte Investitionen an den Schulanlagen von Münchenbuchsee geplant: KG Urprung; Heizungsersatz: Fr. 250‘000 SH Allmend; Heizungsersatz: Fr. 150‘000 SH Paul Klee, Turnhalle; Ersatz Fenster: Fr. 70‘000 Kinderspielplaz Paul Klee; Neubau: Fr. 150‘000 Kinderspielplatz Reidli; Neubau: Fr. 150‘000 Kinderspielplaz Waldegg; Neubau: Fr. 100‘000 Ich bitte den Gemeinderat […] » Weiterlesen

Postulat: Einführung Ki-Tax

Antrag: Der Gemeinderat wird beauftragt, die Einführung von Ki-Tax in Münchenbuchsee zu prüfen. Begründung: Seit zwei Jahren können die Eltern der Stadt Bern ihre Kinder für die familienergänzenden Angebote online über Ki-Tax anmelden. Ki-Tax bietet viele Vorteile, die auch in der Gemeinde Münchenbuchsee Ressourcen bündeln könnte, indem alle familienergänzenden Angebote gemeinsam eine Plattform betreiben. Ki-Tax […] » Weiterlesen

Einfache Anfrage zum Informationskonzept der Bevölkerung

Jeden Donnerstag erhält die Bevölkerung den fraubrunner-anzeiger und seit einiger Zeit auch die Buchsi News in den Briefkasten. In der Ausgabe des Anzeigers vom 8. März ist ein Hinweis zum Häckselservice 2019 zu finden. Einen ähnlichen Beitrag hat es auch in den gleichzeitig erscheinenden Buchsi News und auf der homepage der Gemeinde. Ich bitte den […] » Weiterlesen

Einfache Anfrage: Einführung Gutscheinsystem bei den Angeboten der familienergänzenden Kinderbetreuung

Am 1. August soll die Finanzierung der familienergänzenden Kinderbetreuung im ganzen Kanton auf das neue Gutscheinsystem umgestellt werden. Die Stadt Bern hat in den vergangenen Jahren Erfahrungen mit diesem System gemacht. Durch den Wechsel wurde das Angebot stark ausgebaut. Innerhalb von zwei Jahren entstanden 7 neue Kindertagesstätten und 676 zusätzliche Betreuungsplätze. Die zusätzlichen Betreuungsplätze entstanden […] » Weiterlesen

Postulat: Zwei Lesungen für das neue Baureglement

Der Gemeinderat wird aufgefordert, folgende zwei Anliegen zu prüfen: Für die Behandlung der grundeigentümerverbindlichen Nutzungsplanung im Rahmen der OPR17+ (Baureglement, Zonenplan) werden im GGR zwei Lesungen in zwei aufeinanderfolgenden Sitzungen des GGR festgelegt. Der GGR kann in der ersten Lesung die Verwaltung beauftragen, Unterlagen für die Volksabstimmung (Baureglement, Zonenplan, Botschaft etc.) entsprechend dem Verlauf der […] » Weiterlesen