Einfache Anfrage: Dauerparkierer an der Radiostrasse

Seit längerem fällt auf, dass die weisse Zone an der Radiostrasse von verschiedenen Seiten für Langzeitparkierung missbraucht wird. Neben PWs (nicht selten mit ausländischen Kontrollschildern) werden oft Nutzfahrzeuge, Anhänger, Wohnwagen oder Wohnmobile abgestellt. Die häufige Belegung der Parkplätze ganz im Norden (nahe an der Dorfgrenze) zeigt klar, dass hier keine Besucher der Saal- und Freizeitanlage ihre Fahrzeuge abstellen.

Das Abstellen v.a. von breiten Fahrzeugen an der Radiostrasse ist insbesondere für die zahlreichen Fussgänger (Spaziergänger, Kinder und Jugendliche auf dem Weg in die Musikschule, die Jugendarbeit oder ins Hirzi) lästig, da auf dem Trottoir parkiert wird. Die enge Situation auf der Strasse kann zudem auch ein Sicherheitsrisiko darstellen. Schliesslich übertreten die Parkierenden ein Fahrverbot, da das Abstellen eines Fahrzeuges keinen Zubringerdienst darstellt.

Ich bitte den Gemeinderat um die Beantwortung der folgenden Fragen:

  • Ist sich der Gemeinderat der Situation an der Radiostrasse bewusst?
  • Zieht der Gemeinderat Massnahmen in Betracht, um die Langzeitparkierung einzudämmen (z.B. Parkzeitbeschränkung, vermehrte Kontrolle des Fahrverbotes)?
  • Falls ja, welche Massnahmen sollen ergriffen werden? Falls nein, warum erachtet der Gemeinderat Massnahmen nicht als angebracht?

01.12.2019

Luzi Bergamin, GFL-Fraktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.